Sprache ändern:
Deutsch Polnisch Sorbisch
 
 

Pressemitteilungen

 

Herbstsemester 2017

Niedersorbische/wendische Sprachangebote im Jubiläumsjahr auf dem Vormarsch

Die Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur hält auch im Jahr ihres 25-jährigen Bestehens nicht nur eine feierliche Festveranstaltung, sondern auch eine große Anzahl von Veranstaltungen, Sprachkursen, Ausflügen und Vorträgen für unterschiedliche Ansprüche ihrer Schülerschaft parat. So folgen traditionell zu Semesterbeginn die Sprachkurse, die bedingt durch das Jubiläumsfest erst ab dem 11. September 2017 beginnen. Dazu zählen Sprachkurse für Niedersorbisch/Wendisch in verschiedenen Lerngruppen, so für Anfänger, Fortgeschrittene und in Konversation. Es wird vom 23.10. bis 25.10.17 wieder ein ferialer Sprachkurs für die Gymnasiasten des Niedersorbischen Gymnasiums und weitere interessierte Jugendliche durchgeführt. Neu ist in diesem Semester, dass ein Fernkurs über das Internet angeboten wird und die Angebote zur Verwendung moderner Medien wie Handy oder Online-Wörterbuch ausgebaut werden. Bei den Anfängerkursen haben sich zudem weitere Interessenten wie z.B. Verwaltungen im neuen Siedlungsgebiet gemeldet, die sich über Grundkenntnisse der sorbischen/wendischen Sprache informieren wollen. Es gibt auch des weiteren Schnupperkurse für Eltern, deren Kinder sorbisch/wendisch lernen. Auch die Angebote für Kitas, Hort und gleichermaßen für Erzieherinnen, Kinder und Eltern werden gestärkt, so gibt es z.B. eine Vorstellung sorbischer/wendischer Sagen und Märchen zum Kinderlesetag in der Villa Kunterbunt in Cottbus/Chóśebuz.

Neben zahlreichen Sprachkursen in Cottbus und Umgebung begibt sich die Sorbische Sprachschule auch wieder in die Orte, wo sie gebraucht wird. So wurden zahlreiche Kurse im Landkreis Spree-Neiße angemeldet wie in Döbbrick, Drehnow, Gulben, Tauer und Burg. Die anderen Landkreise wie Dahme-Spreewald oder Oberspreewald-Lausitz stehen dem aber nicht nach. Hier werden Kurse in Lieberose, Lübben, in Senftenberg und Vetschau angeboten. In Lübbenau soll vor allem für touristisch Interessierte ein Einblick in die sorbische/wendische Wort-Schatzkiste des Spreewaldes gegeben werden. In Neu Zauche wiederum gibt es bereits seit Jahren einen „Sorbischen runden Tisch“, wo die Sprache auch ganz praktisch in gemütliche Gesprächsrunde gepflegt wird.

Vergessen werden darf natürlich nicht die wendische Pójsynoga alias Maria Elikowska-Winkler. Jahrelang hat Frau Elikowska-Winkler die Schule vom Anbeginn geleitet und zu dem gemacht, was sie heute ist. Nun aber steht sie als überaus versierte Sprachkennerin den Muttersprachlern zur Seite und entlockt den meist auf den wendischen Dörfern lebenden Muttersprachlern so manch vergessene Wort aus ihrer Kindheit.

Ganz praktisch kann auch jeder Naturbegeisterte seine vorhandenen Sprachkenntnisse bei Wanderungen durch die Lieberoser Heide mit einzigartigen Fachleuten anwenden, wenn in der herbstlichen Heide die unterschiedlichen alten wendischen Namen von Pilzen, Flechten, Farnen und Blumen erklärt werden. Möglichkeiten zur praktischen Sprachpflege werden zudem bei gemeinsamen Ausflügen angeboten, so z.B. wenn es zur Weihnachtszeit zum Bautzener Wenzelsmarkt geht, wo man sich nicht nur untereinander sorbisch/wendisch, sondern sich dort auch mit obersorbischen Muttersprachlern verständigen kann.

Des Weiteren stehen für das Herbstsemester wieder Neuerscheinungen von Büchern im Zusammenhang mit der Weitergabe dörflicher Dialekte und altem Wortschatz des Sorbischen/Wendischen an. Dazu gehören die „Männerbilder“, ein Buch mit vielen muttersprachlichen Aussagen zum Geschehen vergangener Jahre und der heutigen Zeit. Eine weitere Ausgabe des „Schlagwort: Wendisch“ ist in Vorbereitung, in welchem Archivmaterialien des Sorbischen Institutes Bautzen zu niedersorbischen/wendischen Sprachdokumenten heraus gegeben werden.

Dies alles kann man nachschlagen im neuen Programmheft der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur oder unter www.sorbische-wendische-sprachschule.de. Gern dürfen Sie bei uns persönlich nachfragen oder sich unkompliziert unter 0355 792829 für Ihre Programm-Favoriten anmelden.

Dipl.ethn. U. Henschel

Leiterin der sorbischen Sprachschule